Review Gallery SHOES 10. bis 12. März 2019

[ März 13, 2019 ]

Review

  • Stabile rund 9.800 Fachbesucher
  • Einstimmiges Lob seitens der Verbände von Handel und Industrie
  • Gute Stimmung und Ergebnisse trotz  Sturmtief Eberhard
  • Wachsende Belegung der vier Igedo-Messetermine in Düsseldorf

Fair Impression Gallery SHOES March 2019

Ulrike Kähler, Managing Director Igedo Company und Projektverantwortliche der Messeformate in Düsseldorf, schließt die Gallery SHOES heute zufrieden ab: „Ohne die ernste Sturmsituation am Sonntagnachmittag in NRW und großen Teilen Deutschlands mit entsprechend starken Einschränkungen hinsichtlich der Anreise, aber auch deutlich spürbaren Sicherheitsmaßnahmen auf dem Gelände selbst, hätten wir die ohnehin schon sehr erfreuliche und stabil bleibende Zahl von rund 9.800 Fachbesuchern sicherlich nach oben hin durchbrochen. Bereits Sonntagvormittag war der ‚Run‘ groß und die Hallen des Areal Böhlers sehr gut gefüllt. Gleiches gilt ganztägig für den gestrigen Montag.“

Entsprechend auch der Tenor auf der gestrigen Pressekonferenz des Bundesverbands der Schuh- und Lederwarenindustrie (HDS/L) auf der Gallery SHOES, die verbindlicher Gradmesser ist und die Branche internationaHDS/L Press Conference 11 March 2019l durchleuchtet. Auch dort waren die Resonanzen zur Gallery SHOES durchweg positiv und bestätigend.

Brigitte Wischnewski, Präsidentin des Bundesverbands des Deutschen Schuheinzelhandels, sieht Gallery SHOES als Must-Veranstaltung für den Schuheinzelhandel und fasst begeistert zusammen, dass man hier als Fachbesucher unter keinen Umständen fehlen dürfe und etwas verpasse, wenn man nicht dabei sei. Entsprechend hätte sie auch alle großen, wichtigen Einkäufer hier getroffen und ermutige jene, die noch nicht hier gewesen seien, diese Veranstaltung unbedingt zu besuchen.

Gallery SHOES stehe für ein spannendes Ambiente mit einer offenen, sehr vielseitigen, individuellen Markenzusammenstellung, die faszinierend, beeindruckend und hochmodern sei. Hier treffe sich die Branche. Hier könne man sich informieren, ordern, nachordern und Netzwerke pflegen. Die Stimmung seitens der Aussteller erlebe sie als entsprechend positiv und gut.

Gallery SHOES Fashion Show - Fashion Lifestyle Corner

Carl-August Seibel, Präsident der Schuh- und Lederwarenindustrie bestätigt und ergänzt neben der guten Stimmung, der erfreulichen Besuchersituation und dem guten Zeitpunkt der Messe, dass hier Schuhe im Kontext von Mode und Trend gezeigt würden. Ein sehr wichtiges Kriterium für ein erfolgreiches Verständnis der heutigen Marktanforderungen am POS. Hier werde wichtiger Mehrwert geboten. Hier könne jeder Wichtiges mitnehmen.

Nicht nur die neue, offene Präsentation der Marken auf der Gallery SHOES selbst stehe dafür, sondern vor allem auch die spürbare Integration von Fashion z. B. durch den Catwalk in der Premiumhalle und das gebotene Rahmenprogramm mit seinen Trendviews, Fashion Forecasts, Vorträgen und Trendzonen mit stabilen Partnern wie TextilWirtschaft, HDS/L, Modeurop, Fashion Trend Pool oder – dieses Mal neu – OEKO-TEX und SCALERION. Alles in allem ein eindeutiges Resümee seitens der Sprecher von Handel und Industrie auf Basis von Erfahrung nach vier erfolgreichen Ausgaben des neuen Schuhmesseformates in Deutschland für die europäische Schuhindustrie, das als Termin fest gesetzt und europaweit verankert ist.

„Wir freuen uns sehr über diese Bestätigung, die wir auch international erleben“, so Ulrike Kähler. „Gallery SHOES ist ein fester Begriff. Das spüren wir nicht nur auf Auslandsreisen, bei denen wir neue Marken kuratieren, sondern auch beim Besuch wichtiger europäischer Händler.“ Gerade, was die Internationalität der Fachbesucher angehe, hätte man nach vier erfolgreichen Veranstaltungen eine gute stabile Plattform und seriöse Visitenkarte, um neben den von Beginn an stattfindenden Marketingmaßnahmen in vielen europäischen Ländern, die Gespräche nun noch weiter zu vertiefen, um mittel- bis langfristig auch wieder wichtige Einkäufer, teils auch in Kooperation mit Key-Ausstellern, nach Düsseldorf anzuziehen.

„Dem zu Gute kommt zusätzlich, dass sich das Portfolio der Gallery SHOES dynamisch weiterentwickelt und in den Zonen teils auch erweitert. Durch die neue Aufplanung der ›Halle am Wasserturm‹ wurde beispielsweise Raum für neue Premiumbrands geschaffen. Langsame Flächenexpansion auf dem Areal Böhler ist ebenfalls weiterhin möglich“, so Ulrike Kähler, die auch die verfügbaren vier Termine in Zusammenspiel mit der Schwestermesse Gallery unterstreicht und die zunehmende Präsenz von Schuhmarken und Schuhhandelsagenturen auf dem früher stattfindenden Fashionformat Gallery in Düsseldorf registrieren kann.

Gallery SHOES zeigt über 550 Marken aus 20 Ländern mit einem Anteil von 65% internationaler und 35% nationaler Beteiligung. In den modischen Zonen der Gallery SHOES gehörten dieses Mal weiterhin Sneaker in allen Varianten und Westernboots zu den größten Trends.

Nächste Termine Gallery SHOES
1.– 03. September 2019
8.– 10. März 2020

Aussteller Statements zur Gallery SHOES