Ausstellerzitate und Verbandsstimmen zur Gallery SHOES, International Tradeshow for Shoes & Accessories, vom 11. bis 13. März 2018 in Düsseldorf. Weitere Informationen erhalten Sie in der Abschlussmeldung.

Gallery SHOES Fairimpressions 11. - 13. 03.2018

Premium

CHIE MIHARA – Rosanna Santos, Sales Agentin Niederlande, und Noelia Sánchez, Export

Die Gallery SHOES ist eine sehr schöne und charmante Messe mit signifikanter Besucherfrequenz. Sie ist übersichtlich und bietet ein gutes Arbeitsumfeld. Wir haben auch neue Kunden gewinnen können. Für uns ist die Gallery SHOES ohne Zweifel eine Orderveranstaltung.

Contemporary & Urban

ART und NEOSENS – Jorge Hernández, Commercial Director

Wir haben unsere Ziele erreicht! Im Vergleich zur letzten Veranstaltung konnten wir eine höhere internationale Frequenz wahrnehmen. Neben den üblichen Besuchern aus Benelux, konnten wir dieses Mal auch Händler aus Ländern wie Tschechien, Griechenland und Großbritannien begrüßen, die ihre Order platziert haben. Die Messetermine liegen für uns zeitlich optimal und wir wünschen uns daher keine Spielereien in dieser Hinsicht.

KMB SHOES – Ana Villaescusa Jaén, Sales Agent Deutschland

Die Messe war fantastisch. Wir haben eine sehr starke Besucherfrequenz wahrgenommen. Die Segmentierung und die Terminierung der Gallery SHOES sind optimal.

KIDS’

KAVAT Deutschland GmbH – Christian Adams, Country Manager D-A-CH

Ursprünglich hatten wir eine Präsenz auf der Gallery SHOES nicht eingeplant, haben uns aber kurzfristig doch für den Messeauftritt entschieden, da der Termin perfekt zum Start unserer neuen Deutschland GmbH und dem Launch des Düsseldorf Offices passt. Zum Glück! Besonders positiv überrascht hat uns zum einen die konstante Frequenz, zum anderen die Bandbreite der Kunden. Das Interesse an unseren Artikeln, die mit dem ‚EU Ecolabel‘ ausgezeichnet sind, ist besonders hoch. Die neue Herbst/Winter-Kollektion 2018 erhält insgesamt sehr positive Resonanz – hohe Qualität und eine perfekte Verarbeitung sind gefragt!

AGENTUR TONINO CAPURRO mit Labels wie u.a. COLORS OF CALIFORNIA, TOMMY HILFIGER oder JARETT – Tonino Capurro, Inhaber

Die KIDS‘ Zone in der Edelstahlhalle ist eine sehr schöne helle und lichtdurchflutete Location. Wir sind auf die Gallery SHOES gekommen, um unsere neuen Kollektionen zu präsentieren. Guter Service und eine sehr gute Stimmung begleiten die Veranstaltung. Der Termin ist leider zu spät, aber wir sind im Sommer auf jeden Fall wieder dabei. Wir empfehlen Sie weiter. Vielen Dank!

CLIC! – Doris Sánchez Calderón, Sales Managerin Deutschland

Die Gallery SHOES hat für uns sehr gut angefangen und wir konnten neue Kunden gewinnen. Da wir auf dem deutschen Markt sehr stark vertreten sind, ist eine Messe in Deutschland sehr wichtig für uns. Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung und werden im Sommer auf jeden Fall wieder dabei sein.

Während die erste Ausgabe noch stark von Aufbruch, Pioniergeist und Neugierde auf Neues geprägt war, bestätigt die zweite Ausgabe der im August 2017 gelaunchten Gallery SHOES, dass die Schuhbranche auf der neu geschaffenen Orderplattform in Düsseldorf auf dem Areal Böhler voll angekommen ist.

Angekommen und rundum bestätigt!

„Die europaweite Schuhbranche bestätigt die neue Plattform und nimmt sie mit festem Blick auf eine gemeinsame Zukunft ernst. Gallery SHOES wird Seriosität und Kompetenz zugesprochen“, fasst Ulrike Kähler, Managing Director der IGEDO Company und Project Director der Gallery SHOES, zusammen. „Der Zuspruch ist groß. Das kuratierte Konzept, die zeitgemäße Atmosphäre der Hallen, die Kompetenz und Labeldichte in den einzelnen Zonen in Verbindung mit kurzen Wegen, Transparenz und Übersichtlichkeit haben sich voll durchgesetzt. Der Handel schätzt und nutzt die Präsenz von über 500 Brands und über 350 Ausstellern aus 17 Ländern auf der Gallery SHOES zur Komplettierung und teils auch Finalisierung der saisonalen Order.“

Rund 9.800 Fachbesucher kamen zur Gallery SHOES im März 2018

Rund 9.800 Fachbesucher kamen zur Gallery SHOES

Das zeigt sich entsprechend in den Zahlen: Rund 9.800 Fachbesucher haben die Plattform mit einem leichten Besucherplus im Vergleich zur ersten Veranstaltung durch ihren Besuch bestätigt und für gutes Ordergeschäft gesorgt.

Auf der zweiten Gallery SHOES haben die einzelnen Zonen noch weiter an Tiefe gewonnen: Nicht nur durch leichten Markenzuwachs aufgrund zusätzlich geschaffener Fläche, sondern vor allem auch durch austellerseitig gezeigte Kontinuität haben PREMIUM, CONTEMPORARY und URBAN kraftvolles Profil bewiesen. Gleiches gilt für COMFORT.

KIDS kann sogar als kleine, feine Messe innerhalb der Gallery SHOES bezeichnet werden. Nicht nur die Qualität der Aussteller, sondern auch der Umzug in die lichte, größere ›Edelstahlhalle‹ haben dem Segment erneut gut getan und seine nachhaltige Präsenz als fester Bestandteil der Plattform deutlich gestärkt. „Kompetenzbildung verbunden mit langsamem, stetigem, kraftvollem Wachstum hat unsere Priorität. Unser Credo: Tiefenentwicklung in den einzelnen Segmenten für zuverlässige Langfristigkeit…“, so Ulrike Kähler weiter.

Gut besuchtes Rahmenprogramm

Dass die Plattform voll angenommen und bestätigt wird, zeigte auch die gute Besucherpräsenz der Veranstaltungen des informativen Rahmenprogramms, zu der u. a. die Orderinfo der TextilWirtschaft, die Pressekonferenz des HDS/L (Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V.) und verschiedene Fashion Forecasts gehörten. Aber auch durch Aussteller selbst initiierte VIP-Hotspots wie der Besuch der RTL-Größe Frauke Ludowig zur Kollektionspräsentation bei Marc Cain oder die Präsenz von Germany’s Next Topmodel-Juror Thomas Hayo bei Crickit, der zusammen mit dem Hamburger Label sein erstes Schuhprojekt auf der Gallery SHOES vorgestellt hat.

Gleiches gilt für die Verleihung des ‚HDS/L Junior Awards 2018‘. Unter dem Motto ‚Fashion meets Comfort‘ zeichnete der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie am Messemontag zwei Jungdesigner auf der Gallery SHOES aus: Der Gewinner Adam Frk hat mit dem Entwurf von mit Hiking- und Sneakerelementen kombinierten Boots ein Höchstmaß an Kreativität und handwerklichem Know-How bewiesen. Stefanie Hanser erhielt den Sonderpreis für einen bewusst „unperfekt“ ausgefallenen Entwurf, der sich durch außergewöhnlichen Komfort auszeichnet.

Sehr positiv wurden zudem die Erweiterungen der Registrierungen an den ›Alten Schmiedehallen‹ und der ›Edelstahlhalle‹ als auch die für die noch winterliche Jahreszeit teils neu geschaffenen, atmosphärischen Cateringzonen bewertet. Dafür wurde u. a. sogar ein zusätzliches Hallenschiff neben der ›Kaltstahlhalle‹ geöffnet. Dieses war nicht nur wegen seiner Catering-Vielfalt neben weiteren Catering-Spots in den anderen Zonen durchweg gut besucht, sondern diente auch als perfekte Kulisse für einen sehr gut besuchten Ausstellerabend. Zur dritten Ausgabe der Gallery SHOES im September 2018 wird dieses Hallenschiff als zusätzliche Ausstellungsfläche dienen.

„Von Unmut über Wetter und Regen war während der gesamten Messelaufzeit nichts zu hören. Die zur ersten Veranstaltung geäußerte Sorge, dass das Catering im Winter auf dem Areal Böhler durch die Nichtbelegbarkeit der Außenflächen leiden könnte, war im Rückblick umsonst“, so Ulrike Kähler abschließend.

Weiter zu den Ausstellerstatements zur Gallery SHOES März 2018

Sonntag, 11. März 2018

Montag, 12. März 2018

Weitere Informationen zu den einzelnen Programmpunkten können Sie dem PDF entnehmen.

Die Fachmesse „Gallery Shoes“ im Düsseldorfer Areal Böhler: In alten Industriehallen präsentieren Hersteller die Trends und Neuheiten für die kommende Herbst/Winter-Saison 2018/19.

Topfit und mit internationalem Rückenwind in die 2. Ausgabe

Gallery SHOES geht gut gestärkt, topfit und mit internationalem Rückenwind in die 2. Ausgabe: „Die Nachfrage ist auch für den Termin im März 2018 ungebrochen hoch. Über 500 Brands aus 17 Ländern u. a. aus Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Spanien oder der Türkei werden in Düsseldorf auf dem Areal Böhler Flagge zeigen“, resümiert Ulrike Kähler, Project Director Gallery und Gallery SHOES.

Zusätzlicher Raum…

„Wir haben zusätzlichen Raum geschaffen, um unser Portfolio zu erweitern und strikt an unserer Strategie, die Ausstellungsflächen bis auf max. 150 qm limitiert zu halten, festgehalten“, so Ulrike Kähler weiterhin. „Über Agenturen, die bereits Aussteller waren, kommen zudem neue, weitere Brands dazu. Einige über Handelsvertretungen präsentierte Marken haben den Auftakt der ersten Ausgabe abgewartet. Jetzt sind auch sie mit dabei. Das Eis ist gebrochen!“

Unabhängig davon, dass auf dem Areal Böhler mittelfristig weitere Hallen ausgebaut werden können, hat Ulrike Kähler mit ihrem Team gegenwärtig weiter investiert und die bestehende Fläche um eine dritte Leichtbauhalle zwischen ›Alte Schmiedehallen‹ und ›Kaltstahlhalle‹ erweitert. Durch diese neue ›Gussstahlhalle‹ entsteht zusätzliche, zweiteilig genutzte Ausstellungsfläche für Repräsentanten aus dem PREMIUM- und CONTEMPORARY-Segment. Die beiden Leichtbauhallen der ersten Ausgabe, die ›Blankstahlhalle‹ und ›Edelstahlhalle‹, bleiben fester Bestandteil für die Hallenplanung und werden zudem vergrößert. NEU ist dabei, dass die KIDS-Zone in die ›Edelstahlhalle‹ umzieht und der erweiterte CONTEMPORARY-Bereich ab sofort in der ›Blankstahlhalle‹ zu finden ist.

NEU ist auch, dass der Eingang an den ›Alten Schmiedehallen‹ als Hauptregistrierung durch ein Zelt mit größerer Garderobe und einem Café nach außen gezogen wird. Ebenso der Eingangsbereich vor der ›Edelstahlhalle‹ für den neuen Bereich KIDS‘ Zone als zweite Registrierungsstelle durch ein Vordach ergänzt wird. Die dritte Registrierung vor der ›Blankstahlhalle‹ bleibt unverändert.

Gallery SHOES, März 2018Neue Brands…

Zu den Neuzugängen im PREMIUM-Segment gehören u. a. aus Italien Aldo Brue, Elena Iachi, Fabio Rusconi, Fauzian Jeunesse, Strategia, Todai, Stokton und Silvano Sassetti. Aus Deutschland ist Heinrich Dinkelacker, aus Spanien Preventi neu mit dabei. Für die URBAN & CONTEMPORARY Zone haben sich u. a. aus Deutschland Marc Cain Shoes & Bags oder Gosch, aus Australien Blundstone, Blu Heeler oder Emu Australia und aus Italien Twinset und Mery entschieden. In der KIDS‘ Zone sind neu aus Italien Colors of California, Jarrett, Mou, Primigi oder Verdecchia, aus Deutschland bellybutton, Lowa Kids, Pololo, aus Dänemark Phister & Philina oder Racoon und aus Spanien Genuins mit dabei. In der COMFORT Zone zeigen neu Flagge: Mobilis Ergonomic by Mephisto aus Frankreich, Grünwald by Glücksschuh und Meisi by Berkemann aus Deutschland, Giesswein aus Österreich, Haflinger aus Polen, IGI & Co. aus Italien, Joe N Joyce aus Spanien, Wolkenwerk aus Portugal oder Vionic aus den USA.

„Es war nicht immer einfach, dem teils bestehenden Wunsch nach individueller Standvergrößerung nachzukommen. Gallery SHOES erhebt den Anspruch, eine kuratierte Messe mit spannendem und kompetentem Markenmix zu sein. Davon profitieren am Ende alle: Fachbesucher und Aussteller! Deshalb hüten wir unsere Fläche mit Sorgfalt, damit Raum für neue Labels und somit dynamische Bewegung bleibt. Das ist für ein organisches Markenkaleidoskop nicht nur entscheidend, sondern überlebenswichtig“, fasst Ulrike Kähler weiter zusammen. „Umso mehr freuen wir uns, dass die neu geschaffene Struktur nun doch diesen einheitlichen Anklang und diese große Bestätigung findet. Das gilt auch für die Segmentierung in den Hallen selbst. Natürlich sind wir flexibel. Individuell gewünschte Änderungen müssen am Ende jedoch immer zum jeweiligen Hallen- und Segmentkonzept passen. Im ›Kesselhaus‹ beispielsweise unterstützen wir den Bereich Private Label und Pronto Moda mit gestalterischen Veränderungen, um noch mehr Privatsphäre für den Einkäufer zu gewährleisten.“

Wieder mit dabei…

Brands, die schon zur letzten Gallery SHOES vertreten waren, zeigen sich erneut in der PREMIUM Zone wie abro, aigner, Alexander Hotto, Ama Deluxe Brand, ASH, AU79, Bogner, Camerlengo, Calpierre, Candice Cooper, Chie Mihara, Floris van Bommel, Jaime Mascaro, Karl Lagerfeld, Katy Perry Collections, Lola Cruz, MOA- Master of Arts, MOMA, Pertini, Pura Lopez, RAS, Voile Blanche u.v.m.. In der CONTEMPORARY Zone werden wieder u.a. Marken wie ara, Birkenstock, Bruno Premi, camel active, cubanas, Donna Carolina, Gabor, GANT Footwear, Gerry Weber Shoes, Högl, Marc O´Polo, Maripé, Melvin & Hamilton, Marco Tozzi, NeroGiardini, Paul Green, Rieker, s.Oliver, Skechers, Thierry Rabotin, Unisa, Van Lier zeigen. Für die URBAN Zone sind erneut u.a. A.S. 98, Apple of Eden, Blackstone, British Knights, CA SHOTT, Dr. Martens, Fly London, KangaROOS, Mustang Shoes, Neosens, Nobrand, P448, Superga, Suri Frey, Wrangler angemeldet. Die KIDS‘ Zone zeigt sich mit Labels wie u.a. Bo-Bell, Bisgaard, Braqueez, Bundgaard, clic!, develab, Hip Shoe Style, It´s for you, Naturino, W6YZ, Moschino Baby Kid Teen, Froddo, Momino, Ocra, Pinocchio, Pom Pom, Steiff, Telyoh, Unisa Kids, Viking ebenfalls gut aufgestellt. In der COMFORT Zone sind u.a. wieder dabei: Berkemann, BOnova, Christian Dietz, Fidelio, Finn Comfort, Flex & GO, Ganter, Hickersberger, Jomos, Josef Seibel, Manz Fortuna, Marc Shoes, Romika, Semler, Stuppy, Solidus.

Außenflächen im Winter…

„Im Vorfeld ein Riesenthema, dem wir jedoch gut gerecht werden, zumal März kein nasskalter Januar ist. Aber selbst dafür wären wir gewappnet…“, so Ulrike Kähler. „Gastfreundschaft und Ambiente haben höchste Priorität!“

Das Außengelände der ersten Ausgabe wurde oft als der „Star“ bezeichnet. „Damit dies auch im Winter so bleibt, haben wir zusammen mit unserem Caterer Broich SIEBZEHN34 ein neues Food-Konzept erarbeitet. Im ‚Gärtchen‘ an der ›Glühofenhalle‹ wird beispielweise ein Zelt als ‚echtes‘ Restaurant mit Service an den Tischen installiert.“ Der Foodcourt, der in der vergangenen August-Ausgabe an der ›Kaltstahlhalle‹ angesiedelt war, zieht in einen neu geschaffenen Bereich im Anschluss an die ›Kaltstahlhalle‹ um.

Parken & Zufahrt…

„Industrial Charme bringt leider auch Konsequenzen mit sich, die nicht so komfortabel und auch nicht zur vollen Zufriedenheit zu verändern sind… Aber letztlich ist dies ein Thema, was nicht nur auf dem Areal Böhler in Düsseldorf als Messe-Plattform auftritt und besteht. Jede internationale Off-Location jenseits eines klassischen Messegeländes muss damit umgehen…“, fasst Ulrike Kähler zusammen. Daher ist es nach der Erfahrung der ersten Ausgabe nicht mehr möglich, Aussteller und Besucher gleichzeitig auf das Gelände zu lassen. Stau entsteht durch die gleichzeitige Anfahrt von Ausstellern und Besuchern, was wiederrum zu stockenden Umleitungen zu alternativen Parkplätzen für beide Gruppen führt.

Unabhängig davon, dass zur ersten Ausgabe eine Baustelle die Zufahrt erschwert hat, die lediglich ein temporäres Hindernis ist. „Daher mussten wir uns dazu entscheiden, dass primär nur Aussteller auf das Gelände kommen können.“ Für Besucher mit dem Auto stehen die außen liegenden Parkplätze z. B. am Strandbad Lörick mit regelmäßigen Shuttles zur Verfügung. Die Gallery-SHOES-Website gibt ausführliche Informationen dazu, wie zu den Parkplätzen mit regelmäßigen Shuttles zu finden ist. Eine sehr gute Erreichbarkeit und hohe Frequenz sind absolut garantiert. Dafür sorgt darüber hinaus auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sonstiges

Partnerhotels

FISCHERHAUS, GUT DYCKHOF, HOTEL INDIGO, HOLIDAY INN, INNSIDE MEILA, MARRIOT COURTYARD, ME AND ALL HOTELS, MERCURE SEESTERN, NOVOTEL, SWISSOTEL. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Service Bereich.

Shuttles

Gallery SHOES Express Shuttles sind regelmäßig im Einsatz. Die Meeting-Points sind:

Services

Messetermine Gallery SHOES 2018